Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
Ponowne wyróżnienie w rankingu Perspektyw
Dołącz do Nas
Nasze liceum to przede wszystkim uczniowie
Nastrój się do nauki
Podręczniki 2020/2021

12.X.1905

Die Kundgebung der Bewohner der Stadt für die Gründung der Realschule mit der polnischen Sprache, ein Komitee wurde gegründet. Man hat 160 Unterschriften gesammelt, die der freiwilligen Geldspende für die Schule gaben – ungefähr 3120 Rubel

23.X.1905

Auswahl des Aufsichtsorgans der zukünftigen Schule – Betreuungsrat der Schule (Mitglieder der Schulbetreuung waren Zygmunt Werycho – Darewski, Kazimierz Białobrzeski, Pfahrer Adam Kukulski)

jesień 1905

Jakub Huisson der Direktorkandidat wandte sich an das Ministerium der Öffentlichen Aufklärung mit der Bitte, dass man eine Privatschule mit der polnischen Sprache gründet.

15.I.1906

Eröffnung der 4-jahrigen Realschule mit der polnischen Sprache (Die Schule hatte ihren Sitz im Privatgebäude von Fiszkala in der Krakowskie Przedmieście –Straße ,13aDas Gebäude wurde von Wieluner Pfarrer Jan Godorowski eingeweiht) „...An der Anmeldung nahmen alle Gesellschaftsschichten: Grundbesitzer, Landbesitzer teil. Es gibt Hoffnung, dass man dieser Schule mit entsprechenden Unterstützung der Stadt und Umgebung eine Existens sichert ...“ (Kaliska Zeitung 1906r.)

X.1907

Auf die Anregung von Vorsitzenden der Betreuung der Schule und Z. Werycho-Darewski entstand im Augustiner Klostergebäude ein Internat für die 20 armen Schuler Man finanzierte es aus dem Vermögen der gestorbenen Frau von Werycho-Darewski „...Erste Arbeit, die die Schule für die Stadt gemacht hat, war die Teilnahme am Abend, den die Schule WTM „Lutnia’ organisiert hat. Acht Paare in den Krakauer Trachten tanzten und sangen auf der Bühne. Erstes Kehreimlied lautete: „also in Wieluń haben wir schon die polnische Schule, aber ich muß zugeben, dass sie noch sehr kahl ist...“ (M. Grabiński “ Wieluń na przełomie wieków. Wspomnienia.”)

XI.1907

Änderung des Schuldirektors (J.Huissona ersetzte Konrad Packiewicz)

1907 - 1908

Bildung der 3. und 4. Klasse des Progymnasiums (In der Schule lernten ungefähr 50 Schüler)

14a

1908

Zarenbehörden liquidieren die polnischen Schulen, die von der polnischen Schulbildung gegründet wurden. Dazu gehörten auch die Schulen in Wieluń. Konrad Packiewicz hat die Bildung nach den 6 Monaten wieder angefangen. K. Packiewicz gründete eine neue Schule, 4 jährige Realschule (Handelsschule) (das Ministerium für Industrie und Handel in Petersburg stimmte zu)

1909

Michał Nagajewski übernimmt Bemühungen für die Eröffnung der 7- jährigen Schule in Wieluń: „... Die Gründung einer geplanten Schule, meiner Meinung nach, wenn es um ihre finazielle Existens geht, ist völlig sichergestellt. Die Gründer in der Zahl von 152 Personen bürgern, dass die Schule keine materielle Armut erlebt. Mehrheit der Mitglieder der Wieluner Kreditgesellschaft verpflichteten sich der Schule jährlich einen Betrag von 1000 Rubel zu geben. Die Stadtbürger verlangten von Stadtbudgee einen Betrag von 2000 Rubel. Von Theatrvorstellungen, Konzerten plante man jährlich das Einkommen von 1500 Rubel. Der verstorbene Eigentümer Galewic Wyszkowski verschrieb der Schule als Kapitalanlage 40000 Rubel, davon wurde die Schule jährlich 2000 Rubel als Zinsen bekommen. Die Zahl der Schüler, die lernen wollten, stieg auf 1500, wobei die Aufnahme 100 Rubel kostete was insgedamt 15000 Rubel gab. Das Einkommen der Schule im Jahr bestimmte man auf 19500 Rubel. Auf Grund dessen glaube ich, dass die Bitte der Wieluner Bürger um Eröffnung der Siebenklassigen Handelsschule, positiv erledigt werden sollte...“

1908 -1910

In der neuen Schule gibt es 5 Klassen, in denen 103 Schüler lernten

1910

Zarenbehörden bestätigten das Schulstatut der der geplanten Schule.

1911

Die Gründung der 7 – jährigen privaten Handelsschule (Im Schuljahr 1913/14 wurde man 5. Klasse, im Schuljahr 1915/ 16 – 6. im Schuljahr 1916/7-7. geöffnet )

1914

Die Betreuung der Schule kaufte einen großen Platz und das Gebäude in der Gaszyńska Straße

15.X.1917

Die Schule bekam den Namen- Tadeusz Kościuszko

1917-1918

Die neue 8- jährige Tadeusz Kościuszko Hochschule (Realschule) wurde gegründet

15a

XI.1918

Die Schüler der ältern Klassen nahmen an der Entwaffnung der deutschen Soldaten in Wieluń und Umgebung teil.

1918

Polnische Schulbehörden versuche die Privatschule auf eine Regierungsschule zu verändern, ohne Erfolg Die Monographie der Schule

Mgr Jarosław Mazur In der Monographie benutzte man die Publikationen vom Prof. Tadeusz Olejnik sowie Archiv-Dokumente, die sich im Museum des Wieluner Landes befinden.. 

 baner dla bartka zmudzinskiego srebrna tarcza 2017pnwm2baner bezpieczne wakacje  uwagalogo kulisynexera